Dieser Beitrag enthält Werbung. Im heutigen Blogpost geht es um die Muskelerholung nach dem Training. Denn das beste Training bringt nur wenig, wenn die Regeneration nicht (ausreichend) vorhanden ist. Wer viel trainiert, muss auch viel regenerieren Bei jedem Training und jeder Muskelbelastung entstehen Micro-Verletzungen in unserer Muskulatur. Durch das Ausheilen dieser Verletzungen auf Zellebene, werden wir anschließend allerdings auch stärker und belastbarer. Damit diese Regeneration funktioniert, müssen verschiedene Faktoren stimmen. Neben dem richtigen Trainingsplan mit ausreichend Zeit zur Regeneration zwischen den Trainingseinheiten spielt auch die Ernährung und der Schlaf eine Rolle, wie ich bereits in meinem Blogpost mit 7 Tipps für den optimalen Muskelaufbau erklärt habe. Bessere Muskelerholung dank manueller Behandlung Ein weiterer Punkt, der die Regeneration der Muskulatur aktiv fördert ist eine Massage der trainierten Muskelpartien. Studien haben gezeigt, dass die Behandlung der trainierten Muskeln eine erhöhte Ausschüttung des Strukturprotein Aktin bewirkt. Somit kann sich das Muskelgewebe schneller erholen.…