Ich bekomme immer häufiger die Frage gestellt, welche Supplemente oder Nahrungsergänzungsmittel ich als Frau nehme und welche ich empfehlen kann. Ich möchte zu Beginn noch einmal betonen, dass Nahrungsergänzungsmittel kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung sind und wie der Name es schon sagt nur als Ergänzung genommen werden sollten.

Muss ich als Frau Supplemente nehmen?

Müssen? Nein! Ich empfehle es dir dennoch. Es gibt gewissen Nahrungsergänzungsmittel auf die ich nicht verzichten möchte und die ich täglich zu mir nehme, da sie mich und meine Gesundheit unterstützen. Wiederum gibt es Nahrungsergänzungsmittel die mich in meinem Sport unterstützen. Es gibt aber auch Nahrungsergänzungsmittel die ich nur zu bestimmten Phasen nehme, wie eine Art Kur, und nicht täglich, dazu aber nachher mehr.

Wieso soll ich etwas zu mir nehmen, wenn ich doch gar nichts merke und keine direkte Wirkung spüre?

Du wartest bei deinem Auto doch auch nicht bis der Motor Probleme macht und gehst dann erst einen Ölwechsel machen. Und genau so solltest du dich und deinen Körper betrachten. Versorge ihn, sodass es erst gar nicht zu Problemen wie Mangelerscheinungen oder anderen Symptomen kommt.

Meine täglichen Supplemente / Nahrungsergänzungsmittel

Wie schon oben geschrieben nehme ich gewisse Supplemente täglich zu mir. Zum Einen unterstützen sie meine Gesundheit und zum Anderen unterstützen sie mein Training bzw. den Muskelaufbau oder Muskelerhalt in meiner Diät.

Wenn wir unseren Körper mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen, kann er auch richtig arbeiten. Und wenn du mal ehrlich zu dir selbst bist, wie ausgewogen und gesund ernährst du dich? Wann hattest du deinen letzten Check beim Arzt und hast dir ein Blutbild machen lassen? Und selbst dann gibt es genug Faktoren und äußere Einflüsse, die wir nicht beeinflussen können.

Und dennoch ist die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln sehr individuell. Du solltest nicht blind einfach alles zu dir nehmen.

Zu meinen täglichen Nahrungsergänzungsmitteln gehören:

Magnesium
Das bekannteste Symptom wenn deinem Körper Magnesium fehlt, sind Muskelkrämpfe. Vor allem bei uns Sportlern. Dadurch das wir im Sport Schwitzen, scheiden wir mehr Magnesium aus als Menschen die keinen Sport machen. Julius hat einen ausführlichen Beitrag über Magnesium geschrieben, falls du mehr erfahren möchtest.
Ich nehme Magnesium in Form von Kapseln oder auch mal als Brausetablette zu mir.

Omega 3
Ein Muss in meinen Augen! Egal in welchem Alter. Omega 3 ist essentiell für unseren Körper und muss daher durch die Nahrung aufgenommen werden. Es ist für sehr viele Vorgänge in unserem Körper wichtig. Einen ausführlichen Beitrag über Omega 3 findest hier. Ich nehme Omega 3 in Form von Kapseln, du kannst es aber auch flüssig zu dir nehmen.

Calcium
Calcium gehört zu den wichtigsten Mineralstoffen die unser Körper für unsere Knochen benötigt. Ich nehme Calcium zu mir, da ich nur sehr sehr wenig Milchprodukte zu mir nehme und mir sicher bin, dass ich eine Calcium Unterversorgung habe. Aktuell nehme ich Calcium in Form von Brausetabletten zu mir.

Zink
Zink empfehle ich wirklich Jedem, von jung bis alt. Es ist vor allem wichtig für unser Immunsystem und unsere Haut. Dies sind die für mich zwei wichtigsten Punkte. Aktuell nehme ich Zink in Form von Tabletten zu mir.

Vitamin D3
Der Großteil der deutschen Bevölkerung hat einen Vitamin D Mangel. Unser Körper kann das Vitamin mit Hilfe der Sonne selbst herstellen, allerdings nimmt die Produktion über die Jahre ab und wir müssen uns täglich in der Sonne aufhalten. Ich empfehle daher jedem Vitamin D3 zu sich zu nehmen.

Nahrungsergänzungsmittel die man nicht zwingend benötigt:

Proteinpulver
Ich bin der Meinung, dass wir durch die Ernährung genug Protein zu uns nehmen. Sollte das nicht der Fall sein, empfehle ich dir einen Protein Shake zu trinken um auf dein Protein zu kommen. Ich persönlich trinke nur sehr selten einen Shake.

Glucosamin
Machst du Sport und es ziept mal hier und mal da. Vielleicht tun dir deine Handgelenke weh oder auch Gelenke an anderen Stellen des Körpers. Dann kann ich dir Glucosamin ans Herz legen. Es ist kein Wundermittel und auch kein Schmerzmittel, wobei deine Schmerzen sich bestimmt bessern werden. Glucosamin kommt im menschlichen Körper im Bindegewebe, in den Knorpeln und der Gelenkflüssigkeit vor. Ich nehme Glucosamin vor allem dann über einen längeren Zeitraum, wenn ich spüre, dass ich von den schweren Gewichten oder der hohen Belastung leichte Schmerzen habe.

Solltest du für einen längeren Zeitraum Schmerzen haben, empfehle ich dir aber einen Arzt aufzusuchen.

L-Glutamin
Glutamin ist vor für deine Regeneration wichtig. Der Grund warum ich Glutamin nehme ist aber ein Anderer. Und zwar nehme ich Glutamin (mal höher dosiert, mal weniger hoch dosiert) für meinen Darms ein. Denn wie wir alle wissen, ist der Darm für ein gesundes Immunsystem wichtig.

Greens
Ich trinke meine Greens nicht täglich, sondern auch wie eine Art Kur und immer nur für eine bestimmte Zeit. Doch was sind Greens eigentlich? Greens liefern deinem Körper viele Mikronährstoffe. Sie sind kein Ersatz für die tägliche Zufuhr von Gemüse und Obst. Ich persönlich nehme die Greens, da sie auch wieder bestimmte Nährstoffe für den Darm liefern, wie Spirulina und Chlorella. Zwei Mikroalgen die deinen Darm positiv unterstützen.

Keine Nahrungsergänzungsmittel an sich – eher ein Zusatz:

Pre-Workout Booster
Ich zähle den Pre-Workout Booster und auch Riegel nicht zu Nahrungsergänzungsmitteln an sich, sondern viel mehr als Zusatz. Denn ein Booster hat nicht nur eine pushende Wirkung auf dein Training, sondern enthält auch Nährstoffe, die deinem Körper Vorteile bringen. Ab und zu ein Booster fürs Training, gerade dann wenn man etwas schlapp ist oder einen langen Tag hatte, kann Wunder bewirken. Aber Achtung – große Suchtgefahr! Manchmal tut es auch einfach ein Kaffee oder Espresso vor dem Sport.

Protein Riegel
Auch Protein Riegel oder Energy Riegel sollten kein Ersatz sein. Ein Protein Riegel sollte nicht unbedingt als Proteinquelle gesehen werden. Ab und zu ist ein Riegel super, aber um täglich auf sein Protein zu kommen, empfehle ich Fleisch und andere Proteinquellen zu bevorzugen. Ich sehe einen Protein Riegel viel mehr als leckerer Ersatz mit Protein und weniger Zucker anstelle eines Schokoriegels.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-nahrungsergaenzungsmittel

Mein Fazit:

Kurz gesagt:“Du brauchst keine Supplements um Sport zu machen“. Zieh dir deine Sportsachen an und mach Sport. Du brauchst kein Whey, keine BCAA oder sonstigen Wundermittel. Lass dir in deinem Fitnessstudio nichts andrehen. Konzentriere dich zu Beginn auf den Sport und versuche dich gesünder und ausgewogener zu ernähren. Die Ernährung macht einen sehr großen Teil aus und ein gesunder Lebensstil sollte von Dauer sein und nicht nur für 4 Wochen.

Wenn du dich darauf konzentrierst und dann step by step dir Gedanken um Supplements machst, ist das in meinen Augen der vernünftigere Weg.


Du brauchst Unterstützung beim Erreichen deiner Ziele? Wir helfen dir dabei!

intermittent-fasting-ernährungsplan-individuell-coach-abnehmen

Mary
Author

Mary Wagner, Mediendesignerin und Bloggerin aus Esslingen bei Stuttgart. Bei mir geht es nicht nur nur um den Kraftsport. Ich zeige dir, dass Sport Spaß macht, motiviere und inspiriere dich neue Dinge auszuprobieren. Egal ob im Sport oder in der Küche.

2 Comments

  1. Pingback: Meine Supplemente / Nahrungsergänzungsmittel

  2. Danke für diesen Beitrag. Ich versuche mich auch sehr ausgewogen zu ernähren, das gelingt mir manchmal besser und an manchen Tagen wieder schlechter. Zur Zeit nehme ich nur Magnesium zusätzlich ein. Ich warte zur Zeit gerade auf mein Blutbild und bin schon sehr gespannt, was dabei rauskommen wird.
    Alles Liebe,
    Ina

Write A Comment