Dieser Beitrag ist in toller Zusammenarbeit mit Region Stuttgart und #soistS entstanden.

Wir leben nun seit beinahe 10 Jahren in Esslingen und möchten dich zusammen mit der Region Stuttgart und deren Kampagne #soistS einen Tag mitnehmen und dir den Landkreis Esslingen zeigen. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit, ist Esslingen ein Besuch lohnenswert. Momentan lockt der Mittelaltermarkt & Weihnachtsmarkt viele Touristen aus der ganzen Welt zu uns und man sollte ihn auch mindestens 1x gesehen und erlebt haben 😉

Esslingen hat aber noch ganz viele weitere schöne Ecken, die auch wir teilweise gar nicht kennen und gemeinsam mit euch entdeckt haben! Julius und ich wurden vorher mit einem Paket überrascht, dass für uns neben ganz vielen regionalen Leckereien auch 4 Stationen beinhaltet hat, die wir an einem Tag besucht haben – also ein Heimspiel 😉

Bei der Kampagne #soistS kannst auch du mitmachen! Zeige der Welt mit dem Hashtag #soistS wie schön man hier leben und arbeiten kann und nimm sie einfach mit 🙂

1.Entspanntes Frühstück im Café Maille

Die Maille ist ein kleiner aber feiner Park im Herzen der Esslinger Allstadt. Und auch genau hier befindet sich das Café Maille, mit Blick auf den Park und genau hier hat unser Tag gestartet. Mit einem ausgiebigen Frühstück und einer großen Tasse Kaffee.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

2.Entdeckertour durch den Landkreis Esslingen

1. Das Alte Rathaus

Das alte Rathaus besitzt zwei Uhren. Die obere Uhr davon ist eine astronomische Uhr und sehr besonders. Sie besteht aus 3 Zeigern. Der Sonnenzeiger, dieser benötigt für einen Umlauf ein Jahr. Der Mondzeiger braucht 27 Tage und 7 3/4 Stunden für einen Umlauf und der Drachenzeiger, der alle 19 Jahre eine Umdrehung macht. Decken sich alle Zeiger, steht eine Sonnen- oder Mondfinsternis an.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

2. Mittelalterliche Altstadt

Die Esslinger Altstadt hat viele kleine Gassen und noch mehr sehenswerte Fachwerkhäuser. Es lohnt sich also einen schönen Spaziergang zu machen und am besten direkt bis hoch zur Esslinger Burg zu laufen. Genau 314 Stufen führen hinauf, wo du einen wunderschönen Blick auf ganz Esslingen hast und den Ausblick in aller Ruhe genießen kannst. (Nachdem du wieder Puste hast 😉 Ich bin mit einem Puls von 124 oben angekommen und musste mich erst mal kurz ausruhen 😉 )

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgartfitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

3. Dick Areal

Wer schon mal in Esslinger war, wird den Dick Turm kennen 😉 Er ragt ganze 66m hoch in den Himmel. Der Turm oder genauer gesagt Kamin und das ganze Dick Areal sind direkt am Bahnhof. Heute befinden sich im Dick Areal viele Firmen, Agenturen, aber auch Restaurants, Läden, eine Tanzschule, ein Fitnessstudio und sogar eine Diskothek und ein Kino. Das „Dick“ gehört in Esslingen einfach dazu und ist nicht mehr weg zu denken.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

4. Hunderwasserhaus in Plochingen

Obwohl Plochingen nur wenige Kilometer von Esslingen entfernt ist, waren wir nur sehr selten dort. Das Hundertwasserhaus war uns daher neu. Es heißt auch „Wohnen unterm Regenturm“. Hundertwasser ist ein österreichischer Künstler der einst folgendes sagte: „Eine farbenfrohe Welt ist immer ein Synonym für das Paradies. Eine graue oder eintönige Welt ist immer ein Synonym für das Fegefeuer oder die Hölle….Die Vielfalt der Farben bringt Besserung, bringt das Paradies.“

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

5. Flughafen Stuttgart

Der internationale Flughafen ist von Esslingen schnell erreichbar. Von der Burg aus lassen sich die gut Flugzeuge beobachten. Er ist der größte in Baden-Württemberg und liegt auf Platz 8 der größten Flughäfen Deutschlands (Stand: 2016).

Wir hatten bei unserer Erkundungstour durch Esslingen einfach traumhaftes Wetter! Das war natürlich ein Pluspunkt. Wenn der Himmel grau ist und es sogar regnet ist jede Stadt traurig 🙁 Aber bei blauem Himmel und Sonnenschein bekommt man Esslingen von seiner schönsten Seite gezeigt.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

3.Führung durch die Sektkellerei Kessler

Nach unserer Erkundungstour gab es eine Sektpause 😉 Ja du liest richtig! Wir waren in Deutschlands ältester Sektkellerei „Kessler“. Das war unserer erste Sektführung mit anschließender Sektprobe! Kessler Sekt haben wir selbstverständlich schon vorher getrunken und er ist wirklich gut. Wenn Julius und ich eingeladen sind, gibt es für gewöhnlich auch eine Flasche Kessler Sekt von uns 😉

Die 90-minütige Führung fand in den Tiefer der mittelalterlichen Gewölbekeller der Sektkellerei Kessler statt. Genauer gesagt 6m unter Esslingen. Normalerweise ist es in Gewölbekellern eher kühl, da wir aber momentan draußen um die 0 Grad haben und es in der Sektkellerei Kessler 13 Grad betrugen, konnten wir die Führung gleichzeitig als Aufwärmung nutzen 😉 Ok, nach der Sektprobe war uns auch nicht mehr kalt!

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

4.Abendessen im Ladies Diner

Aufgewärmt vom ganzen Sekt ging es hungrig zu unserer letzten Station, dem Ladies Diner im Industriegebiet. Ein American Diner, den wir selbstverständlich schon davor kannten und nicht nur einmal dort zum Essen verabredet waren.

Es gab natürlich Burger =) Für mich den „Bacon Bäääm….äh….Jam“ und für Julius ganz klassisch den „The Ladies Love Cheeseburger“ mit Pommes und zum Nachtisch noch einen Oreo Shake! Normalerweise wären wir dort raus gerollt, aber dadurch, dass wir uns den ganzen Tag bewegt haben und so einige Kilometer gelaufen sind, war der Burger genau richtig!

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

Esslingen hat noch so viel mehr zu bieten und ist sehr vielseitig. Wir hoffen, dir hat unser kleines Heimspiel gefallen und vielleicht denkst du an uns, wenn du mal in Esslingen bist 🙂 Wir freuen uns selbstverständlich über deine Vorschläge und Tipps was man in Esslingen unbedingt gesehen haben muss 😉 Denn wie du siehst, haben selbst wir nach fast 10 Jahren noch nicht alles gesehen und wir freuen uns immer über neue Anregungen!

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-esslingen-soists-region-stuttgart

Mary
Author

Mary Wagner, Mediendesignerin und Bloggerin aus Esslingen bei Stuttgart. Bei mir geht es nicht nur nur um den Kraftsport. Ich zeige dir, dass Sport Spaß macht, motiviere und inspiriere dich neue Dinge auszuprobieren. Egal ob im Sport oder in der Küche.

Write A Comment