Selbstgemachte vegane Spaghetti Bolognese mit Tofu

Das Rezept, dass wir dir heute für unsere selbstgemachte vegane Spaghetti Bolognese vorstellen ist zwar zu Beginn sehr eigen und gewöhnungsbedürftig – aber mit Suchtgefahr. Es ist schon etwas her, dass wir dir ein veganes Rezept vorgestellt haben. Und zwar fast genau ein Jahr, als wir unsere 30 Tage vegan Challenge durchgezogen haben. Dabei gibt es so leckere und frische Gerichte. Und auch in unserem heutigen Rezept gibt es nur frische Zutaten und selbstverständlich haben wir auch auf die Nährwerte geachtet. Diese findest du am Ende des Beitrages.

Wie vegan du das Rezept schlussendlich zubereitest, liegt an dir. Die Sauce ist komplett vegan. Vegane Nudeln gibt es, je nach Sorte kosten diese manchmal etwas mehr als die üblichen Nudeln. Daher bleibt es dir überlassen welche Nudeln du gerne magst. Wir haben das Rezept mit Dinkel Spaghetti zubereitet und sie haben wirklich sehr gut dazu gepasst.

Erzeugnisse aus Sojabohnen stehen in dem Ruf, häufig aus gentechnisch veränderten Pflanzen gewonnen zu werden. Die Benutzung von gentechnisch veränderten Rohstoffen ist laut EG-Bio-Verordnung verboten, zudem legen einige Produzenten Wert darauf, einen möglichst großen Anteil ihrer Sojabohnen aus nachhaltigem, europäischem Anbau zu beziehen. Daher achte bitte darauf, ausschließlich Bio-Tofu zu kaufen. Im letzten Jahr haben wir auf der Veggi & frei von Messe einen vertrauenswürdigen Händler, der ausschließlich Bio-Produkte verkauft, kennen gelernt.

Vegane Spaghetti

Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 rote Paprikas
  • 2 Schalotten
  • 300 ml Mandelmilch
  • 3 EL Dinkelmehl zum Verdicken
  • 400 g Bio Tofo
  • Nudeln
  • Rapsöl
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung:

  1. Wir beginnen mit den zwei roten Paprikas, die du zunächst gründlich wäscht und bei voller Leistung 20-30 Minuten in den Ofen oder auf den Grill legst.
  2. In der Zwischenzeit setzt du einen Topf mit Wasser auf und kochst die Nudeln nach Dauer der Verpackungs-Zubereitung.
  3. Die Schalotten schälen und klein schneiden.
  4. Die Knoblauchzehen klein schneiden oder durch eine Knoblauchpresse drücken.
  5. Jetzt erhitzt du etwas Öl in einer Pfanne und gibst die Schalotten und den Knoblauch dazu und dünstest sie bis sie gold / braun sind.
    Danach füllst du sie in eine kleine Schüssel.
  6. Die 400 g Bio Tofu schneidest du in 2-3 cm große Würfel und brätst sie ohne Gewürze in einer Pfanne mit Öl an und gibst sie in eine neue Schüssel.
  7. Die zwei Paprikas sollten inzwischen fertig sein. Die verkohlten Stellen der Haut ziehst du ab und entfernst den Stiel und die Kerne.
  8. Die Paprikas. Schalotten und Knoblauch kommen nun in einen Mixer. Wir haben unseren Standmixer benutzt. Die Mandelmilch schüttest du dazu und würzt das Ganze mit Salz, Pfeffer und Paprika. Bei voller Leistung mixt du alles bis eine leicht cremige Konsistenz entsteht.
  9. Jetzt kommt die Paprika Sauce zusammen mit den Nudeln und dem Tofu noch einmal in eine hohe Pfanne. Dies kannst du nun für weitere 10 Minuten leicht aufköcheln und erwärmen und noch einmal mit Gewürzen abschmecken. Sollte dir die Sauce zu flüssig sein, kannst du sie beispielsweise mit Mehl oder Saucenbilder etwas verdicken.
  10. Zum Schluss streusst du die klein gehackte Petersilie dazu, rührst noch einmal um und fertig ist dein vegane Spaghetti Bolognese.

Vegane Spaghetti

Vegane Spaghetti

Vegane Spaghetti

Vegane Spaghetti

Vegane Spaghetti

Vegane Spaghetti

Nährwerte pro Portion (100 g Nudeln):
563 kcal | 68 g Kohlenhydrate | 12 g Fett | 30 g Eiweiß

Tipp:

Ich habe die vegane Spaghetti Bolognese mehrer Stunden richtig gut einziehen lassen bevor ich sie gegessen habe, so hat der Tofu und die Nudeln Zeit das volle Aroma der Paprika aufzunehmen.

Mary
Author

2 Comments

  1. Sieht toll aus. Das werde ich auf jeden Fall auch einmal versuchen. Bin gespannt, was mich da geschmacklich erwartet.

Schreibe einen Kommentar