Machst du Sport während deiner Periode?

Ich hoffe du gehörst nicht zu den Frauen die während ihrer Menstruation so stark eingeschränkt sind, dass sie nicht mal an Sport denken können. Denn etwas Bewegung während seiner Tage kann von Vorteil sein.

Woher kommt der Schmerz?

Während der Menstruation zieht sich die Muskulatur der Gebärmutter zusammen, so kommt es zu den krampfartigen Schmerzen. Bei den Einen mehr und bei den Anderen weniger.

Daher tun Sportarten und Sportübungen gut, die die Beckenmuskulatur beanspruchen gut. Wie Yoga, Pilates, leichtes Stretching und Cardio oder ein Spaziergang im Freien. Leichter Sport während seiner Menstruation kann helfen, er lockert und fördert die Durchblutung. Das wiederum kann die Regelschmerzen lindern.

Muss ich Sport machen?

Nein! Müssen musst du gar nichts. Wenn du nicht stark eingeschränkt bist und jeden Sport und jede sonstige Aktivität machen kannst ist das super. Dennoch gilt immer, du solltest nur dann Sport machen, wenn du dich auch wirklich danach fühlst. Es ist normal das wir uns während unserer Periode mal nicht so gut fühlen und uns lieber zu Hause unter der Bettdecke verstecken möchten, dann zwingt dich auch keiner dazu Sport zu machen.

Ausreichender Schutz beim Sport

Egal ob eine Binde, ein Ob, beides oder eine Menstruationstasse. Für mindestens eine dieser Lösungen müssen wir uns entscheiden und es kommt ganz auf den Sport drauf an, was man braucht. Am besten handhabst du das so wie immer. Der Schutz sollte dich beim Sport nicht stören und nicht reiben. Eine Binde die beim Cardio an den Innenschenkeln reibt kann unangenehm und schmerzhaft sein. Genau so kann beim Stretchen einiges verrutschen. Wähle daher deinen Schutz für deine Tage an denen du Sport machst genau  und nimm am besten auch etwas für den Notfall in deine Sporttasche mit.

Vorteile und Nachteile von Binde, Ob und Menstruationstasse

sport-periode-menstruation-wassereinlagerungen-hygiene-frauen-menstruationstasse-ob-binde

Hygiene – Periode – Sport

Die Hygiene spielt immer eine wichtige Rolle und nach dem Sport noch mehr. Wer sich sportlich betätigt und schwitzt sollte doppelt darauf achten. Denn Menstruationsblut und Schweiß können zu Scheidenpilz führen. Daher heißt es nach dem Sport am besten direkt duschen gehen und sich frisch machen.

Die Vorteile von Sport während seiner Periode im Überblick:

  • fördert die Durchblutung
  • kann die Schmerzen lindern
  • tut dem Körper gut und macht den Kopf frei
  • kann bei Wassereinlagerungen helfen

Wassereinlagerungen während der Periode

Viele Frauen leiden an Wassereinlagerungen in der Zeit der Periode und drum herum. Mir geht es auch so. Meistens ein paar Tage bevor ich meine Periode erwarte merke ich, dass vor allem meine Beine an Umfang zunehmen, unförmiger werden und mein Bindegewebe quasi nicht existiert. Wenn ich an diesen Tagen vermehrt Cardio mache hilft es das Wasser durch das Schwitzen heraus zutreiben und  ich sehe und fühle mich direkt besser.

Was kann ich bei Wassereinlagerungen während meiner Periode tun?

  • ernähre dich gesund und ausgewogen
  • trinke viel Wasser oder auch Brennnesseltee
  • Cardio und Bewegung

Du darfst nicht vergessen, dass du nur tun sollst, wonach dir ist. Höre auf deinen Körper und übernimm dich nicht. Die einen können nicht ohne ihren Sport und die anderen liegen während ihrer Periode lieber in der Badewanne und genießen ein heißes Bad. Es gibt kein richtig oder falsch 🙂

Ich freue mich aber über deine Erfahrungen und vielleicht auch Tipps für mich und die Anderen Mädels 🙂

Mary
Author

1 Comment

  1. ein sehr informativer Beitrag meine Liebe!
    ich hatte früher auch echt Probleme während der Periode noch aktiv zu sein, weil die Rückenschmerzen so stark wurden :/

    Yoga ist aber z.B. bei mir ein absoluter „Life-Saver“ für dieses Problem geworden 🙂

    liebste Grüße auch,
    ❤ Tina von liebewasist.com
    Liebe was ist auf Instagram

Write A Comment