Ich bin im Kokos-Himmel

Heute hab ich ein leckeres Rezept für dich. Da die Weihnachtszeit kurz bevor steht, gibt es heute gesunde Schoko-Kokos-Schnitten. Wer Kokos liebt, wird das Rezept lieben. Und mit einer Tasse heiße Schokolade schmecken sie gleich doppelt so gut!

ZUTATEN:

___

Die Links mit dem kleinen * am Ende sind sogenannte „Affiliate Links“. Bei diesen bekommen wir eine Provision für jeden Kauf. Für euch entstehen dadurch natürlich keine Mehrkosten. Ihr dürft die Produkte aber selbstverständlich auch wo anders kaufen.

Ich habe ein kleines Kuchenblech benutzt und es mit Backpapier ausgelegt.

ZUBEREITUNG:

  1. Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz mit dem Mixer steif schlagen.
  2. Das Eigelb in einer zweiten Schüssel mit dem Kokosöl* und dem Kokosblütenzuckercremig rühren.
  3. Das Kokosmehl*, Schoko-Kokos-Whey* und das Backpulver zu der Eigelb Masse dazu geben und gut verrühren. Bei Bedarf einen Schuss Wasser dazugeben.
  4. Jetzt den Eischnee vorsichtig dazugeben und unterheben.
  5. Den Teig auf das mit Backpapier ausgelegte Blech geben und bei 180 Grad Unter- / Oberhitze für circa 15 – 20 Minuten backen.
  6. Das Blech heraus holen und abkühlen lassen. Nun kannst du den (flachen) Kuchen in 4  Zentimeter große Teile schneiden, mit Kakao und Kokosraspeln bestreuen und servieren oder selbst vernaschen 😉

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-schoko-kokos-schnitten-6

NÄHRWERTE:

670 kcal / 19 g Kohlenhydrate / 47 g Fett / 34 g Eiweiß

Author

Julius Ise, 30 Jahre. Fitness Athlet Funktionales Training, Online Coach, Blogger und Fotograf aus Esslingen bei Stuttgart. Ich möchte dich auf diesem Blog motivieren und dir zeigen, wie du fit wirst. Ich zeige dir sowohl das Training wie auch die Ernährung für eine sportliche Figur und einen gesunden Körper.

6 Comments

  1. Die sehen sooo gut aus! Werden definitiv ausprobiert und dann zum nächsten Treffen mitgebracht! Danke fürs Rezept 🙂

  2. Das sieht so lecker aus Mary! Werd ich die nächsten Tage bestimmt mal nachmachen, vielen Dank für das tolle Rezept! Wirst noch ne echte Backqueen 😉

Write A Comment