Meine Transformation der letzten 1,5 Jahre

Da ich bisher die größere Transformation geschafft habe, darf ich mit dem ersten Blogpost starten und Mary muss noch etwas warten. 😉 Los gehts heute mit meiner bisherigen Transformation. Ich habe zwar bereits mit 16 Jahren angefangen ins Fitness Studio zu gehen, doch hörte ich damit auf, als ich nach Esslingen bei Stuttgart zog um zu studieren. In den folgenden 3 Jahren bin ich sehr bequem geworden, habe aufgehört jeglichen Sport zu treiben und mich ziemlich ungesund ernährt. Daher ist es im Nachhinein auch kein Wunder, welche Figur ich am Schluss hatte. Am 18.04.2013 habe ich jedoch für mich entschieden, dass es für mich so nicht weiter gehen kann!

Seit diesem Tag ernähre ich mich bewusst und fitnessorientiert und treibe wieder regelmäßig Sport. Für 1,5 Jahre habe ich zu Hause mit dem eigenen Körpergewicht trainiert und war auf dem Feld vor unserem Haus laufen. Diese Voraussetzungen sind in Kombination mit einer guten Ernährung mehr als genug, um Fett zu verlieren und Muskelmasse aufzubauen. Es gibt viele Möglichkeiten wie z.B. Intervall& HIIT Training um die Trainingsintensität zu erhöhen um gute Fortschritte erzielen zu können. Ein großer Vorteil dieser Trainingseinheiten besteht auch darin, dass ein Training niemals länger als 30 Minuten dauert. Somit gilt wohl auch für kaum jemanden die Ausreden „Ich würde ja gerne mehr machen, habe aber ja keine Zeit“! Eine große Hilfe war mir zu Beginn das Buch Fit ohne Geräte: Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht von Mark Lauren*. In den ersten 12 Monaten habe ich ca. 20 kg Fett verloren und gleichzeitig etwa 4-6 kg Muskeln aufgebaut.von Mark Lauren.

___
Die Links mit dem kleinen * am Ende sind sogenannte „Affiliate Links“. Bei diesen bekommen wir eine Provision für jeden Kauf. Für euch entstehen dadurch natürlich keine Mehrkosten. Ihr dürft die Produkte aber selbstverständlich auch wo anders kaufen.

Das ist meine Transformation der letzten 1,5 Jahre:

 fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-transformation

Es wirkt schon fast erschreckend, wenn ich heute das erste Bild sehe! So dick habe ich mich eigentlich nie wahrgenommen 😉 Zum Glück hatte ich damals keine gesundheitlichen Probleme, trotzdem fühle ich mich heute noch fitter und so gut wie nie zuvor! Neben der Disziplin für das regelmäßige Training und die Einhaltung meiner gesunden Ernährung merke ich auch, wie ich in allen anderen Lebenslagen mehr Disziplin aufbringe und härter für meine Ziele arbeite. Heute bin ich mehr als nur glücklich diese Entscheidung vor gut 1 1/2 Jahren getroffen zu haben und bin selbst sehr stolz auf meine Transformation.

My-Journey-Erfolgsgeschichte-ebook-abnehmen-julius-ise

Julius
Author

Julius Ise, 30 Jahre. Fitness Athlet Funktionales Training, Online Coach, Blogger und Fotograf aus Esslingen bei Stuttgart. Ich möchte dich auf diesem Blog motivieren und dir zeigen, wie du fit wirst. Ich zeige dir sowohl das Training wie auch die Ernährung für eine sportliche Figur und einen gesunden Körper.

6 Comments

  1. Hi,

    Ich studiere auch und hab seitdem Studium 15 kg zugenommen und merke ich muss nun anfangen zu trainieren … Ich wäre sehr dankbar wenn ihr mir für den Start schon jetzt Tipps geben könnt dann kann ich endlich anfangen. Bei 30min am Tag trainieren und am besten natürlich ohne zu einem Fitness Center zu gehen. es wäre wirklich super wenn es klappt.

    Ich danke euch in Voraus und euer Blog ist eine super Idee !
    Werde aufjedenfall immer wieder reinschauen 🙂

    Bis bald

    • Julius
      Julius Reply

      Hey Mo,

      danke für dein Kommentar 🙂 Zu Beginn ist auf jeden Fall die Ernährung das Wichtigste. Dazu solltest du versuchen min. 2-3 mal die Woche etwas Sport zumachen. Entweder ca. 30 Minuten+ joggen oder ein kleines Workout mit verschiedenen Übungen wie Liegestütze, Klimmzüge, Kniebeugen usw. Da Empfehle ich dir pro Übung etwa 3-4 Runden mit so vielen Wiederholungen wie du schaffst, dazwischen ca 60. Sekunden Pause. Bei der Ernährung muss man natürlich individuell schauen was du brauchst und was funktionierst, mit weniger Kohlenhydraten am Abend machst du aber auf jeden Fall nichts falsch, da kann ich dir z.B. Salat mit Fleisch oder Fisch empfehlen. Genauere Tipps zu Übungen und auch zur Ernährung werden hier nach und nach folgen.

      Bei Fragen kannst du uns sonst natürlich auch gerne weiterhin schreiben.

      Viele Grüße
      Julius

  2. Sehr motivierende Geschichte! Muss endlich auch mal wieder etwas tun 🙂

  3. Hi Julius………wir kennen uns von früher in Kreuzlingen von der Cult Lounge……
    Sehr genial deine geschichte respekt führ deine Disziplin deine Transformation ist ja grossartig……ich seit dem 01.Sept. 2014 für mich beschlossen das eine veränderung nötig ist. Seit dem gehe ich jeden zweiten Tag ins Fitness und Ernähre mich gesünder. Bin gespant wie die Transformation bei mir aus sieht. Auch ich habe in dieser kürze Zeit bemerkt das ich mich viel Fitter fühle.
    Liebe Grüsse
    Paulo

  4. Hey Julius, bin über deinen Link auf Facebook schlussendlich über deine Transformation gestolpert.
    Ganz grossen Respekt und die besten Grüsse aus der Schweiz 🙂 Pad

  5. Hallo Julius,
    echt starke Transformation die du erreicht hast. Respekt dafür! Das Training mit dem eigenen Körpergewicht ist wirklich effektiv und kann große Erfolge erzielen, wie man sehr gut sehen kann. Hab auch schon meine Erfahrung damit gemacht und es bis heute nicht bereut. Es war wie du sagst, eine gute Entscheidung und wer etwas an sich ändern möchte, sollte es ausprobieren.
    Beste Grüße
    Andreas

Write A Comment