Reisen und fliegen mit Supplements

Heute geht es um das Thema reisen und fliegen mit Supplements. Was ist erlaubt und wie geht man am Besten dabei vor?

Darf man Supplements im Flugzeug mitnehmen?

Die Frage ist ganz einfach zu beantworten: JA

Keine Probleme bei der Sicherheitskontrolle am Flughafen

Im Grunde macht es gar keinen Unterschied, ob du mit dem Zug, dem Auto oder dem Flugzeug reist. Nahrungsergänzungsmittel sind überall erlaubt und du kannst diese ohne Bedenken mit in den Urlaub nehmen.

Dennoch wird man natürlich am Flughafen deutlich strenger kontrolliert, als es heutzutage mit dem Auto an Zöllen der Fall ist.

Supplements in der originalen Verpackung transportieren

Damit es bei der Gepäckkontrolle zu keinen Diskussionen kommt, würde ich dir empfehlen, dass du deine Supplemente möglichst in der originalen Verpackung transportierst. Protein gibt es häufig nicht nur in Dosen, sondern auch in verschlossenen Beuteln. Diese nehmen weniger Platz im Koffer ein und man sieht auf den ersten Blick worum es sich handelt.

Das Gleiche gilt ebenso für Tabletten und Kapseln wie z.B. Vitamine oder Kreatin. Diese führe ich meistens im Handgepäck mit mir. Sollte also eine Frage dazu aufkommen, kann man diese direkt persönlich beantworten. Bisher gab es jedoch niemals Probleme und die einzige Bemerkung bisher war „Ah cool, bei der Marke bestelle ich auch immer mein Eiweiß“.

Das Reisen mit Nahrungsergänzungsmitteln ist heutzutage Standard und somit kannst du vom Eiweiß über alle Vitamine deine Supplemente ohne Probleme mitnehmen.

Als wir für 7 Wochen auf Bali waren, wurde ich bei der Einreise nochmals von örtlichen Beamten gefragt, was ich denn alles dabei habe. Da ich meine Supps für 7 Wochen komplett dabei hatte, war das so ziemlich mein halber Koffer. Ich sagte ihnen nur, wie lange wir vorhaben zu bleiben und dass ich ein Fitness Athlet bin, dann ging das auch in Ordnung. 🙂 Was ich genau dabei hatte, kannst du übrigens in diesem Beitrag mit meinen Supps für 7 Wochen Bali nachlesen.

Dennoch würde ich dir davon abraten verschiedene Tabletten in einen Plastikbeutel zu werfen oder BCAA, Kreatin oder andere Pulver in unbeschrifteten Tüten zu transportieren. Verboten ist es natürlich nicht aber unter Umstanden wir in einem solchen Fall dann doch etwas genauer hingeschaut und auch mal ein Drogentest gemacht.

Einführen von ausländischen Produkten nach Deutschland

Etwas vorsichtig solltest du jedoch sein, wenn du ausländische Produkte nach Deutschland mitbrinst. Normale Nahrungsergänzungsmittel sind natürlich auch hier kein Problem.

Gerade im Ausland gibt es aber auch immer wieder Produkte, die in Deutschland nicht erlaubt sind. Seinen es Fatburner oder andere Produkte, die in Deutschland nur verschreibungspflichtig erhältlich sind.

Fazit

Wie du siehst, gibt es keinen Grund sich Sorgen zu machen und du kannst ohne Bedenken mit all deinen Supplements in den Urlaub fliegen 🙂


Schau für meine Coachings, individuelle Trainings-und Ernährungspläne, sowie meine Ebooks gerne auch im Shop vorbei.

Ich-mach-dich-fit-fitness-coaching-training-coach-personal-trainer-sport-abnehmen

Julius
Author

Julius Ise, 29 Jahre. Fitness Athlet, Online Coach, Blogger und Fotograf aus Esslingen bei Stuttgart. Ich möchte dich auf diesem Blog motivieren und dir zeigen, wie du fit wirst. Ich zeige dir sowohl das Training wie auch die Ernährung für eine sportliche Figur und einen gesunden Körper.

Write A Comment