Warum du dich vor jedem Training aufwärmen solltest!

Heute geht es um das Thema Aufwärmen vor dem Training und ich erkläre dir, warum du vor jedem Workout zunächst ein Warm-Up machen solltest.

Nimm dir die Zeit zum Aufwärmen vor dem Training

Auch wenn dir die 5-10 Minuten Warm-Up zunächst wie eine Zeitvergeudung vorkommen mögen, solltest du dennoch auf keinen Fall darauf verzichten.

Stell dir selbst folgende Frage: Gibst du bei deinem Auto direkt Vollgas nach einem Kaltstart? Wahrscheinlich nicht! Warum solltest du es dann bei deinem Körper machen?

Das Aufwärmen vor dem Training hat viele positive Auswirkungen

Verletzungen vorbeugen

Ein paar Minuten Warm-Up können dich vor Monaten mit Beschwerden bewahren. Investiere täglich ein paar Minuten fürs Aufwärmen vor dem Training und du wirst dir später viel Zeit und mögliche Beschwerden sparen können. Eine Verletzung z.B. an der Schulter kann dich für Monate außer Gefecht setzten und dann wirst du dir wünschen, du hättest ein paar Minuten fürs Aufwärmen investiert.

Mehr Kraft durchs Aufwärmen

Ein warmer Muskel ist leistungsfähiger als ein kalter Muskel. Du wirst besser in die Übung kommen und kannst mehr Kraft abrufen. Deine Muskulatur muss gut durchblutet sein, damit sie dann auch effektiv arbeiten kann. Dies passiert durch das Aufwärmen und gleichzeitig ist der Muskel somit besser vor Zerrungen und Muskelrissen geschützt.

Wie wärmst du dich richtig auf?

Es gibt verschiedene Arten des Aufwärmens. Zum einen das allgemeine Warm-Up z.B. auf dem Laufband, Rad oder Crosstrainer. Zum Anderen gibt es noch das spezifische Warm-Up, hierbei wärmst du dich bei deiner Kraftübung auf. Jedoch verwendest du nicht direkt dein Arbeitsgewicht, sondern etwa 30-50% davon und machst 2-3 Sätze mit diesem Gewicht um in die Bewegung zu kommen und die Muskeln auf die Übung vorzubereiten.

 fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-aufwaermen-vor-dem-training

Ich empfehle dir beide Arten des Aufwärmens zu machen. Zunächst beginnst du für ca. 5-10 Minuten auf einem Cardiogerät. Wenn du leicht ins Schwitzen kommst ist dein Körper auf Betriebstemperatur und du kannst zu deiner ersten Übung gehen. Hier kannst du nun 2-3 leichte Aufwärmsätze machen, bevor du mit deinem eigentlichen Workout beginnst.

Fazit

Ich empfehle dir dieses Warm-Up vor jedem Training zu machen, um dich best möglich vor Verletzungen zu schützen. Natürlich musst du dennoch kontrolliert trainieren und deine Übungen sauber ausführen, wenn du langfristig erfolgreich und vor allem auch gesund trainieren willst.


Schau für meine Coachings, individuelle Trainings-und Ernährungspläne, sowie meine Ebooks gerne auch im Shop vorbei.

Ich-mach-dich-fit-fitness-coaching-training-coach-personal-trainer-sport-abnehmen

Julius
Author

Julius Ise, 29 Jahre. Fitness Athlet, Online Coach, Blogger und Fotograf aus Esslingen bei Stuttgart. Ich möchte dich auf diesem Blog motivieren und dir zeigen, wie du fit wirst. Ich zeige dir sowohl das Training wie auch die Ernährung für eine sportliche Figur und einen gesunden Körper.

1 Comment

  1. Pingback: Aufwärmen vor dem Training

Write A Comment