Mein Wettkampftagebuch Teil 1

Heute starte ich mit meinem Wettkampftagebuch auf unserem Blog. Hier werde ich dir in den kommenden Wochen und Monaten Einblicke und Infos rund um die Vorbereitung für meinen ersten Bodybuilding Wettkampf geben. Zum Start des Wettkampftagebuchs gibt es heute erstmal noch die Geschichte, warum und wieso ich überhaupt an einem Wettkampf teilnehmen möchte, sowie ein erstes Feedback meiner bisherigen Vorbereitung.

Warum gehe ich auf die Bühne?

Als ich angefangen habe zu trainieren und auf meine Ernährung zu achten war die Teilnahme an einem Bodybuilding Wettbewerb mit Sicherheit nicht mein Plan. Zu Beginn wollte ich einfach nur ein paar Kilos abspecken und etwas fitter im Alltag werden. Inzwischen ist das Training ein fester Bestandteil meines Alltags. Ich trainiere seit gut eineinhalb Jahren etwa 5 Mal die Woche und wenn ich mal ein paar Tage nicht ins Training kann, bekomme ich auch direkt schlechte Laune 😉
Abwechselnd war ich entweder etwas auf Diät, um definierter zu werden, oder anschließend daran wieder im Aufbau, um noch etwas mehr Muskelmasse anzutrainieren. Ein festes Ziel gab es hierbei jedoch nie. Dies ist nun anders und meine Motivation ist höher denn je! Es macht unglaublich viel Spaß auf ein Ziel bzw. einen Tag hinzutrainieren und alles dafür zu geben. Ich denke jeder Sportler kennt dieses Gefühl. Egal ob Fußball, Boxen, Golfen oder eben Fitness, irgendwann will man sehen was man mit dem vielen Training erreichen kann.

Von alleine wäre ich wahrscheinlich dennoch niemals auf die Idee gekommen, an einem Bodybuilding Wettkampf teilzunehmen. Ich wurde jedoch im letzten Jahr immer häufiger von verschiedenen Personen gefragt, ob ich es nicht vor habe, oder ob ich schonmal auf der Bühne war. Einer der Ersten, der mich fragte, war Sven. Sven ist selbst seit über 20 Jahren Wettkampfathlet und hat zahlreiche Titel gewonnen.

Wettkampftagebuch dreamteamfitness

Nicht zuletzt durch seine Motivation und sein Glaube an mich dachte ich mir ende 2015: „Warum denn nicht? Ich habe ja nichts zu verlieren!“ Ich hätte eigentlich noch bis Anfang 2016 gewartet, um das Thema in Angriff zu nehmen, doch da ich sonst immer sage, man soll nichts verschieben und sofort anfangen für seine Ziele zu arbeiten, hat Mary mir kurzerhand einen Termin bei unserer Trainerin Ute gemacht. Von dort an ging alles ziemlich zügig. Ich dachte immer, das noch jemand sagt, dass ich noch ein paar weitere Jahre Training benötige, doch dem war nicht so. Ganz im Gegenteil! Eigentlich hatte ich damit gerechnet, frühestens im Heberst 2016 starten zu können. Doch mein Coach Erich sah dies anders und so habe ich sehr kurzfristig und spontan bereits Anfang Januar mit meiner Wettkampfvorbereitung gestartet und werde schon im Frühjahr 2016 meinen ersten Wettkampf haben.

Wettkampftagebuch dreamteamfitness-gruppe

Was ist mein Ziel?

Da dies mein erster Wettkampf sein wird und ich noch gar nicht weiß, was auf mich zukommen wird, habe ich mein Ziel bereits erreicht, wenn ich die Vorbereitung so gut wie möglich schaffe und in einer vorzeigbaren Form auf der Bühne stehen werde 🙂

Mir geht es weniger um den Wettbewerb bzw. den Wettkampf gegen andere Athleten, als viel mehr um die eigene Erfahrung und darum das maximale aus meinen Möglichkeiten zu machen. Ich will zeigen, was ich mit hartem Training und einer disziplinierten Ernährung erreichen kann.

Außerdem möchte ich diese Zeit so gut wie möglich festhalten und so ausführlich wie möglich in diesem Wettkampftagebuch dokumentieren.

In welcher Klasse werde ich starten?

Ich werde in der Men’s Physique Klasse starten. Das ist so etwas wie die „Fitness“-Klasse. Im Unterschied zur Classic-Klasse startet man mit einer knielangen Badehose und zeigt nur vier Posen.

Wettkampftagebuch: Wie läuft meine Vorbereitung bisher?

Nun zum eigentlich Tagebuch-Teil dieses Beitrags. Jedes Wettkampftagebuch auf diesem Blog wird auch immer ein Update meiner Vorbereitung enthalten. Ein Form Update wird es aber wohl nicht jedes Mal geben. Ich versuche zwar meine Form wöchentlich festzuhalten, werde euch die gesamte Transformation aber erst am Ende nach dem Wettkampf zeigen 🙂

Die ersten 4 Wochen der Vorbereitung habe ich hinter mir und es liegen noch knapp 10 Wochen vor mir. Bisher läuft alles ziemlich gut, auch wenn ich in der 2. Woche etwas erkältet war. Hier musste ich ein paar Tage mit dem Training pausieren, um möglichst schnell wieder fit zu werden und keine schlimmere Erkrankung zu riskieren. Meine Ernährung konnte ich zum Glück aber weiter sauber durchziehen. Inzwischen bin ich wieder fit und liege genau im Plan.

Jedes Training habe ich bei jedem Satz und jeder Wiederholung mein Ziel vor Augen und geben dadurch automatisch 110%. Ich hätte bis vor kurzem nicht gedacht, dass ich noch härter trainieren kann, aber seit ich mich für diesen Weg entschieden habe, ist mein Wille und dadurch auch meine Kraft noch stärker geworden. Meine täglichen Kalorien sind nach wie vor relativ hoch, wodurch ich absolut nicht hungere. Meine Form wird langsam besser und ich nehme an den richtigen Stellen ab, ohne zu schnell an Gewicht zu verlieren. 

Hier ist noch meine Form vom Start in der 1. Woche:

Wettkampftagebuch Dreamteamfitness Posing

Wie du siehst habe ich vor allem am Bauch noch einiges an Fett und auch beim Posing fehlt mir noch jede Erfahrung. Bald kommt aber das Posing-Training hinzu, dann werden die Posen im nächsten Wettkampftagebuch hoffentlich schon besser aussehen 😉 

Ich-mach-dich-fit-fitness-coaching-training-coach-personal-trainer-sport-abnehmen

Julius
Author

Julius Ise, 30 Jahre. Fitness Athlet Funktionales Training, Online Coach, Blogger und Fotograf aus Esslingen bei Stuttgart. Ich möchte dich auf diesem Blog motivieren und dir zeigen, wie du fit wirst. Ich zeige dir sowohl das Training wie auch die Ernährung für eine sportliche Figur und einen gesunden Körper.

Write A Comment