Mei, ist das schön!

Von Stuttgart ist man in ca. 2 Stunden in München, also quasi ein Katzensprung! Dieses Jahr haben wir uns vorgenommen viel mehr deutsche Städte zu besuchen und Neues zu erleben und zu entdecken. Das schöne München sollte unser erster City Trip in diesem Jahr werden, den wir gemeinsam mit Elena (Trainhard-Eatwell) und Lukas geplant haben.

Früh morgens ging es los, ohne Frühstück – mit unserem ersten Ziel typisch kalifornisch frühstücken zu gehen.

LAX Eatery

Das LAX Eatery serviert typisch kalifornisches Frühstück. Das LAX ist ein kleines Ecklokal in der Maxvorstadt und steht für den Flughafen von Los Angeles. Hier gilt „Wer zuerst kommt, isst zuerst“. Du kannst dir vorstellen, dass man an einem Sonntag Mittag auch schon mal etwas länger warten muss! Aber es hat sich auch gelohnt! Das Essen war sehr lecker! Elena hatte Taco Quinoa Salad Bowl, Lukas das Huevos Rancheros Früshtück und ich die LA Eggs. Julius ist bei einem stillen Wasser geblieben und hatte aufgrund seiner Wettkampfvorbereitung sein Essen mit dabei!

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-lax-eatery

Nachdem wir ausgiebig gegessen und Kaffee getrunken hatten, ging es erst einmal ins Hotel einchecken und uns frisch machen! Unser Hotel, das Cocoon am Hauptbahnhof, war super gelegen und wir konnten auch zu Fuß in die Stadt laufen.

Cocoon Hotel am Hauptbahnhof

Das Cocoon Hotel ist in einem Cosy Almstadl-Look im Woodenstyle. Viel Holz, gemütlich und ländlich in der Großstadt. Wir hatten unser Zimmer im 7 Stock und hochgebracht hat uns eine echte Gondel 😉 Naja, nicht ganz! Es war eigentlich der Fahrstuhl im Gondel-Look!

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-cocoon-hotel fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-cocoon-hotel

Neben einem super gemütlichen und bequemen Bett ist uns vor allem ein schöner Arbeitsplatz wichtig! Ja, du hast richtig verstanden 😉 Wir arbeiten sehr gerne von unterwegs und müssen es auch sogar. Die Umgebung und Atmosphäre muss einfach stimmen, um in unserem Beruf auch kreativ zu sein. Egal ob mit Laptop im Bett, am Schreibtisch, in der Hotel Lobby oder in einem Café! Wir haben unseren Laptop immer dabei und können von überall arbeiten.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-cocoon-hotel fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-cocoon-hotel

Elements – Fitness & Wellness

Nachdem wir eingecheckt und uns frisch gemacht hatten, ging es auch direkt sportlich weiter und zwar ins Elements. Wir haben in Stuttgart auch ein Elements und waren auch schon einige Male zum Trainieren oder auch nur zum Wellness machen da. Heute stand für uns aber nur ein Training an! Da wir das Fitnessstudio noch nicht kannten, haben wir uns natürlich erst einmal umgesehen und durch Zufall sind wir dann auf ein ganz tolles Bild gestoßen!

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-elements

Wow oder?! Du kannst dir gar nicht vorstellen wie sehr sich Julius darüber gefreut hat! Da mussten wir gleich mal ein paar Selfies machen und danach konnte weiter trainiert werden! Das Fitnessstudio ist wirklich schön und den Wellness Bereich können wir dir nur empfehlen. So einen großen Pool wie in München, haben in Stuttgart leider nicht 😉

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-elements

Nach einem langen Tag sind wir nur noch Abendessen gegangen und haben es uns dann noch im Hotel an der Bar, bei einer Tasse Tee gemütlich gemacht und sind anschließend ins Bett gegangen.

Hans im Glück Isarpost

Am nächsten Morgen mussten wir wieder früh raus zu einem Treffen mit unserer Agentur. Und wo lässt es sich am Besten Dinge besprechen und sich besser kennen lernen? Genau, beim Essen 😉 Wir waren bei Hans im Glück, dass kennst du sicher auch. Ein moderner Burgergrill an der Isarpost mit leckeren Burgern und Salaten auf der Karte!

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-hans-im-glück-isarpost

Nach dem Essen war auch am zweiten Tag wieder eine Sporteinheit geplant. Diesmal aber nur für uns Mädels. Bei unserem letzten München Besuch waren wir bei der Studio Lagree Eröffnung zu Besuch und nun wollten wir das Hollywood Training noch ein zweites Mal ausprobieren!

Studio Lagree

Bei unserem ersten Workout im Studio Lagree mit Sebastien Lagree höchstpersönlich, kamen wir so richtig ins Schwitzen. Das neue Hollywood Training ist super anstregend und macht zugleich viel Spaß. Elena und ich hatten diesmal sogar eine Privatstunde bei Melanie, der Geschäftsführerin des Studios in München und zugleich Trainerin. Da sie wusste, dass wir fitter sind, hat sie sich ein extra anstrengenderes Training für uns überlegt, dass es in sich hatte! Das Gefühl danach ist nicht zu vergleichen mit einem anderen Training, dass wir sonst machen.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-studio-lagree fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-studio-lagree

Eataly München

Und zum krönenden Abschluss haben wir eine ganz tolle Einladung in das Eataly in der Schrannenhalle in München bekommen, über das wir uns sehr gefreut haben. Das Eataly ist eine italienische Feinkostkette und bisher in New York, Tokio, Sao Paulo, Chicago, Dubai oder Instanbul vertreten und nun auch in Deutschland. Auf fast 5000 Quadratmetern befinden sich viele Restaurants und Stände, eine Kochschule, ein Pop-up Restaurant und das alles italienisch versteht sich! Die Kunden können frischen Käse, Wurst, Pasta oder Brot kaufen und sogar dabei zu sehen, wie diese hergestellt werden.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-eataly fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-eataly fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-eataly

Ich glaube ich kann sagen, dass das Eataly ein wahres Erlebnis ist und einen nach Italien verführt. Nach einer persönlichen Führung durch das Eataly, wurden wir anschließend zum Essen eingeladen, um uns von der Qualität und der Liebe der italienischen Küche zu überzeugen. Neben Schwertfisch Carpaccio, Thunfischtartare mit Avocadoscheiben & Senf, Passatelli mit frischem Spargel, Garnelen & Mandelblättchen und gegrillte Kalamari in würzigem Oliven-Kapern-Tomatensud wurden wir mit einem köstlichen Nachtisch verwöhnt.

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-eataly

fitnessblog-fitnessblogger-fitness-blog-blogger-stuttgart-dreamteamfitness-travel-diary-münchen-eataly

Wir haben zwei ganz tolle Tage zusammen in München verbracht und konnten den Abend so richtig genießen und bei einem guten Glas Wein ausklingen lassen. Ich hoffe wir konnten dir ein paar neue Eindrücke geben und freuen uns auch sehr über weitere Geheimtipps, die man in München gemacht haben muss!

Mary
Autor

5 Kommentare

Schreibe einen Kommentar