Hallo meine Lieben,

die Osterfeiertage sind vorbei und wir stecken wieder voll im Alltag. Geht es euch auch so? Allerdings war es das erste Ostern, dass wir weder mit der Familie noch mit leckerem Essen und Schokolade verbracht haben. Während der Wettkampfdiät gibt es keine Ausnahmen, kein “ nur ein Schokohase“! Aber wir müssen zugeben, dass es auch mal ganz schön war, nach Feiertagen nicht vollgestopft auf dem Sofa zu liegen. Dieses ganze Vollstopfen ist immer anstrengend und auch wenn das Essen super lecker ist, wünscht man sich danach, nicht wieder übertrieben zu haben.

Unser Alltag richtet sich momentan sehr nach dem Sport und dem Wettkampf. Und seitdem Julius nebenbei noch als Trainer arbeitet, verbringen wir noch mehr Zeit im Fitnessstudio. Zusätzlich zum täglichen Training kommen 4 Einheiten à 50 Minuten Cardio dazu. Da Julius im 3-er Split trainiert, sind wir also am Restday zusätzlich fürs Cardio da. Zum Training und Cardio kommt dann noch der Posing Unterricht dazu und der Bauch bekommt auch noch 2-3 Tage die Woche ein extra Training 🙂

Daheim wird täglich das Essen für den kompletten Tag geplant und vorbereitet. Wenn wir schon früh morgens einen Termin haben und unterwegs sind, muss das Mealprep schon am Vortag gemacht werden, dann steht Julius schon mal bis 2 Uhr nachts in der Küche. Ach und einmal die Woche gehts dann noch zur Vermessung nach Ludwigsburg.

Und in der restlichen Zeit schlafen oder arbeiten wir 😉 Wir müssen zugeben, dass Freunde und Familie gerade etwas zu kurz kommen. Aber es ist absehbar und Julius bekommt trotzdem von allen die Unterstützung die er braucht und ihn motiviert.

In ca. einem Monat ist dann alles erst einmal vorbei. Wir sind alle total gespannt auf die Wettkämpfe und fiebern darauf hin. Ich versuche so gut es geht alles zu dokumentieren. Die Kamera, oder soll ich besser sagen Kameras sind immer dabei 😉 Berufskrankheit würde ich mal sagen 😉

Das Video da oben war übrigens der absolute Kracher!!! Unser Fitnessstudio in Esslingen hat 24h geöffnet, so konnten wir nachts in Ruhe das Video drehen. Ganz alleine waren wir allerdings nicht, aber im Grunde hat es keine Rolle gespielt. Denn, du wirst es nicht glauben, es hat niemand interessiert dass gerade ein Hase herum läuft und trainiert. Beim Vorbeilaufen hat es NIEMANDEN gestört, kein Augenblinzeln, kein Kichern, NICHTS. Dafür habe ich um so mehr gelacht 😉

Es hat jedenfalls super viel Spaß gemacht das Video zu produzieren und freuen uns total das es so gut ankam. Man sieht ja nicht alle Tage den Osterhasen beim Pumpen 😉

Heute gab es mal einen privateren Einblick und wir hoffen es hat dir trotzdem gefallen 🙂

Mary
Author

1 Comment

Schreibe einen Kommentar