Weiterer Rückschlag für meinen Aufbau

Irgendwie will es dieses Jahr bisher einfach noch nicht so richtig mit dem Aufbau klappen. Zuletzt kam mir ja eine Diät für mein Men’s Health Shooting in die Quere. Nun gut, darüber kann und will ich mich gar nicht beschweren 😉

Jetzt, wo es aber so richtig losgehen sollte, hat mich dann allerdings eine ziemlich heftige Sommergrippe erwischt! Normalerweise werde ich so gut wie nie krank. Und selbst wenn, dann schone ich mich sofort ein paar Tage und bin nach wenigen Tagen wieder topfit. Dieses mal war es jedoch anders.

Rückschlag durch Sommergrippe

Als ich merkte, dass sich etwas anbahnt, habe ich wie sonst auch eine Trainingspause eingelegt. Mit einer Erkältung oder Grippe sollte man auf keinen Fall trainieren. Über dieses Thema gibt es auch schon einen eigenen Beitrag. Leider konnte ich mich an diesen Tage jedoch nicht besonders gut schonen, da ich beruflich ein paar vollgepackte Tage mit Outdoor Shootings und ziemlich viel Anstrengung hatte. Diese Tage haben mir quasi den Rest gegeben und es hat mich ordentlich erwischt. Ich hatte starken Husten, die Nase war zu, der Rachen entzündet und die Lymphknoten geschwollen.

Nach gut einer Woche hatte ich mich soweit etwas besser gefühlt und meinte es mal wieder mit dem Training probieren zu können. Das Training lief auch soweit ganz gut, ich hatte ordentlich Kraft und bin nicht bis an meine Grenzen gegangen. Trotzdem war es wohl leider zu früh und am nächsten Tag ging es mir wieder deutlich schlechter. Also hieß es weiter Pause machen. Da es auch nach 1 1/2 Wochen nur sehr schleppend besser wurde verschrieb mir meine Ärztin ein Antibiotikum. Nun hieß es weiter schonen und erholen. Aber es ging mir immerhin spürbar von Tag zu Tag immer etwas besser.

Rückschlag unter Kontrolle halten

Damit der Rückschlag für meinen Aufbau nicht viel zu groß wurde, habe ich versucht so gut es geht auf meine Ernährung zu achten. Das hieß in dieser Zeit nicht, dass ich super clean gegessen habe. Viel wichtiger war es, überhaupt genug zu essen. Häufig hat man wenig Appetit wenn man krank ist und verliert somit schnell an Gewicht. Appetit auf Reis mit Hähnchen hatte ich absolut gar keinen. Also habe ich das gegessen, worauf ich Lust hatte. Zum Frühstück gab es meistens Toastbrot mit Marmelade und mittags immer etwas anderes.

Da die meisten Mahlzeiten sehr eiweißarm waren, habe ich über den Tag noch 1-2 Shakes getrunken. Zusätzlich habe ich auch wie gewohnt meine BCAAs getrunken und meine Vitamintabletten genommen. Somit war der Körper gut versorgt und hatte genug Energie für die Regeneration. Außerdem gab es natürlich jede Menge Tee um den Rachen etwas zu beruhigen und bei der Erholung zu unterstützen.

Vor dieser Erkältung bzw. Grippe war ich bei 83 kg auf der Wage. Nach jetzt insgesamt knapp 3 Wochen ohne Training (mit Ausnahme von dem einen Versuch nach der 1. Woche), wiege ich aktuell noch 81,5 kg. Also habe ich in der Zeit 1,5 kg verloren. Einiges davon wird bestimmt auch Wasser sein, da ich ja deutlich weniger Kalorien und Kohlenhydrate als sonst zu mir genommen habe.

Wie geht es weiter?

Wichtig ist nun, dass ich mich nicht verrückt mache. Ich kenne diese Situation und weiß, dass sowohl meine Kraft, als auch mein Gewicht in den nächsten Wochen, wenn nicht sogar schon Tagen wieder kommen wird. Die Pause hat meinen Muskeln bestimmt auch mal gut getan. So konnte sich wirklich Alles an meinem Körper einmal ausruhen und ich freue mich jetzt mit neuer Kraft wieder loslegen zu können!

Meinen ernst gemeinten Rat an dich

Wenn du spürst, dass sich eine Erkältung anbahnt und du dich nicht gut fühlst, mach sofort Pause mit dem Training! Dein Körper ist mit der Erkältung genug beschäftigt und du solltest ihm die Ruhe geben, die er benötigt. Ein bis zwei Tage Trainingspause haben noch niemanden geschadet und so umgehst du wahrscheinlich Schlimmeres. Riskiere nicht deine Gesundheit für ein Training, dass du in wenigen Tagen wieder nachholen kannst!

Julius
Autor

Julius Ise, 28 Jahre. Fitness Athlet, Online Coach, Blogger und Fotograf aus Esslingen bei Stuttgart. Ich möchte dich auf diesem Blog motivieren und dir zeigen, wie du fit wirst. Ich zeige dir sowohl das Training wie auch die Ernährung für eine sportliche Figur und einen gesunden Körper.

Schreibe einen Kommentar