Wer starke Arme haben möchte, sollte Dips mit in seinem Trainingsplan haben. Ein ausgeprägter Trizeps ist für einen dicken Oberarm mindestens so wichtig, wie ein starker Bizeps. Dips sind eine hervorragende Übung um den Trizeps zu stärken und ihn zum Wachsen zu bringen.

Dips sind eine Eigengewichtsübung und zählen zu den Grundübungen. Sie werden mehrgelenkig ausgeführt und beanspruchen verschiedene Muskeln deines Oberkörpers. Der Muskel mit der stärksten Belastung ist der Trizeps. Neben ihm arbeiten aber auch der große Brustmuskel und die vordere Schulter mit.

Dips werden in der Regel auf einem speziellen Dipsständer oder zwischen zwei Barrenholmen ausgeführt. Aber auch im Alltag lassen sich oft passende Objekte dafür finden. Wer zu Hause trainiert und Dips gerne in sein Homeworkout integrieren möchte, dem kann ich die Dipstation von TRAINING-X.COM empfehlen.

dips

Richtige Dips Ausführung

Stütze dich mit deinen Händen auf den Holmen ab, beuge die Ellenbogen und sinke nach unten. Wenn du unten bist und deine Arme etwa einen 90° Winkel haben, drückst du dich wieder nach oben. Achte dabei auf eine gute Körperspannung und bewege dich langsam und kontrolliert.

Dips

Verschiedene Varianten von Dips

Je aufrechter du bei der Abwärtsbewegung bleibst, desto mehr wird dein Trizeps belastet. Um die Belastung auf dem Trizeps noch weiter zu verstärken, kannst du zusätzlich die Beine nach vorne nehmen. Achte hierbei außerdem darauf deine Ellenbogen möglichst nah am Körper zu halten.

Neigst du dich weiter nach vorne, arbeitet vermehrt deine Brust. Trotzdem ist nach wie vor die Belastung auf dem Trizeps ziemlich groß.

Wenn du Dips regelmäßig machst wirst du hier sicherlich gute Fortschritte erzielen. Solltest du mehr als 15 Wiederholungen schaffen kann die Intensität dieser Übung durch ein Zusatzgewicht verstärkt werden.

Dips

Häufige Fehler

Achte auf einen vollständigen Bewegungsradius, damit deine Muskeln auch ideal beansprucht werden und die Übung ihren Zweck erfüllt. Sinke dennoch nicht zu tief ein (unter 90°), da ansonsten die Belastung für deine Schultern zu groß wird und eine Verletzung drohen könnte. Führe die Übung immer kontrolliert und mit ausreichend Spannung aus, da dies sonst ebenfalls sehr belastend für deine Schultern sein kann.

Julius
Autor

Julius Ise, 28 Jahre. Fitness Athlet, Online Coach, Blogger und Fotograf aus Esslingen bei Stuttgart. Ich möchte dich auf diesem Blog motivieren und dir zeigen, wie du fit wirst. Ich zeige dir sowohl das Training wie auch die Ernährung für eine sportliche Figur und einen gesunden Körper.

Schreibe einen Kommentar