Jederzeit und überall

Ich fand die Vorstellung von überall auf der Welt bloggen und arbeiten zu können schon immer toll. Das ich einmal dazu gehöre hätte ich selbst nie gedacht. Doch jetzt sitze ich in meinem Hotelbett in Berlin und schreibe diesen Blogbeitrag für dich.

Wir kommen gerade erst von unserem Lissabon Urlaub zurück und sind nur ein Tag später schon in Berlin für 3 Tage. Und ich muss zugeben, obwohl wir zeitlich sehr eingebunden sind, bekommen wir das Fotografieren, Bloggen und Arbeiten momentan sehr gut hin. Da darf man sich ruhig mal selbst auf die Schulter klopfen.

Do what you love and you`ll never work a day in your life.

Die letzte Woche waren wir bei unserem guten Freund Pascal eine Woche nach Lissabon eingeladen. Zeitlich war es bei uns gar nicht mal so einfach mehrere Tage am Stück frei zu halten. Bei uns kann täglich ein wichtiger Termin oder ein Shooting rein kommen. Aber es hat zum Glück super geklappt und wir haben uns sehr gefreut ein paar Tage aus den eigenen vier Wänden weg zu kommen und sogar noch etwas Sonne zu tanken.

Bloggen-und-Arbeiten-von-unterwegs

Das Gute an unserem Job ist, dass wir ihn quasi von überall auf der Welt machen können. Wie du weist arbeitet Julius nicht nur als Fotograf, sondern auch als Fitness Coach. Ernährungspläne und Trainingspläne kann er auch von unterwegs erstellen und auch seine Coachings mit persönlicher Betreuung funktionieren perfekt ohne dabei zu Hause vor dem Computer zu sitzen.

Und auch ich, als Mediendesignerin, kann meine Kunden von unterwegs betreuen und die Grafik Arbeiten Im Flugzeug, Hotel oder in einem schönen Café erledigen. Unterwegs zu Arbeiten gehört daher auf Reisen für uns dazu. Oft werden wir aber gefragt ob es uns denn nichts ausmacht in unserem Urlaub zu arbeiten! Unsere Antwort ist immer die Gleiche. Nein. Wir lieben unseren Job und gerade die Unabhängigkeit ist etwas das wir sehr genießen.

Das mag jemand der einen Bürojob hat und einmal im Jahr seinen All Inclusive Urlaub bucht nicht nachvollziehen können. Aber das braucht er auch nicht!

Raus aus den eigenen vier Wänden fördert deine Kreativität.

Das Einzige auf das wir in unserer Arbeit angewiesen sind, ist ein funktionierender Laptop und Internet. Unsere Laptops haben wir eigentlich immer dabei und Wlan gibt es im Normalfall auch fast überall. Durch unseren Handy Vertrag ist es nun auch möglich in der ganzen EU, ohne Mehrkosten, zu surfen. So lassen sich auch schnell mal Emails beantworten oder Social Media Posts erstellen.

Und sollte einmal nichts von Beiden verfügbar sein, dann tut es auch ein Blatt Papier und ein Stift. Dann kommen die Gedanken und Ideen einfach aufs Blatt geschrieben.

bloggen-und-arbeiten-von-unterwegs-fitnessblogger-stuttgart-dreamteamfitness

Julius und ich sind mittlerweile ein eingespieltes Team.

Neben unserer selbstständigen Tätigkeit ist das Bloggen ein großer Teil von uns geworden und wir geben uns große Mühe, dass du regelmäßig mit neuen Beiträgen rechnen kannst, auch wenn wir gerade Urlaub machen 😉 Unsere Kamera ist IMMER dabei und während Julius meistens die Bilder aussucht und bearbeitet, schreibe ich schon den nächsten Beitrag und füge dann nur noch die Bilder in den Beitrag ein. Und das funktioniert bei uns unterwegs genau so gut wie daheim.

Wenn dir etwas wichtig ist, gibt es kein ‚aber‘ …

Es mag so aussehen, als würden wir nur am Computer sitzen und unseren Urlaub oder unsere freie Zeit nicht genießen. Doch das tun wir. In vollen Zügen. Täglich eine Stunde am Morgen und eine Stunde am Abend reichen schon aus. Egal ob am Flughafen, im Flugzeug, im Hotel oder in einem Café.

bloggen-und-arbeiten-von-unterwegs-fitnessblogger-stuttgart-dreamteamfitness

Bloggen-und-Arbeiten-von-unterwegs

Versuch es doch auch einmal. Setz dich tagsüber in dein Lieblingscafé, bestell dir einen leckeren Cappuccino und ein Stück Kuchen und lass dich von der Umgebung und der tollen Musik im Hintergrund inspirieren. Ich liebe dieses Gefühl, es ist für mich befreiend und entspannend.

Wo arbeitest du am Liebsten? Schreib es mir doch in die Kommentare 🙂

Mary
Author

11 Comments

  1. Am Liebsten arbeite ich daheim vom Bett aus 😀 My bed is my castle!
    Schön, dass ihr da wart 🙂

    Liebe Grüße, Pascal

  2. Ich hoffe, dass ich irgendwann auch mal von unterwegs aus arbeiten kann 🙂 Man stellt sich das immer so entspannt vor, aber es gehört aber sicherlich auch eine große Portion Selbstdisziplin dazu!

    Liebes Grüßchen an Euch <3
    Tama

  3. Das ist wirklich ein so großer Vorteil von Berufen, die an keinen bestimmten Standort `gefesselt´ sind, Super Beitrag!
    PS: Das Bild von dir am Flughafen ist mein Lieblingsbild 😀

  4. Hallo ihr beiden, also ich habe einen ganz normalen Bürojob und ich kann es trotzdem snachvollziehen, dass euch das arbeiten im Urlaub nichts ausmacht 🙂 es ist einfach ein ganz anderes Gefühl und wenn wir mal ehrlich sind, es macht doch auch keinen Spaß den ganzen Tag zu faulenzen 🙂 Also euer Leben klingt traumhaft 🙂 Ich hoffe, ich bin irgendwann auch nicht mehr an einen festen Standort gebunden! Liebe Grüße Anni

    • Mary
      Mary Antworten

      Hallo liebe Anni,
      nicht ortsgebunden zu sein und von überall zu arbeiten hört sich super an, aber es gehört auch viel Disziplin dazu 😉
      Wir sollten alle tun was uns Spaß macht und dann spielt es schon fast keine Rolle mehr ob ortsgebunden oder nicht 🙂
      Ganz liebe Grüße
      Mary & Julius

  5. Toller Beitrag! 🙂 Am liebsten natürlich vom Bett aus 😛 oder auch in einem schönen Café! 🙂 So macht die „Arbeit“ ja gleich viel mehr Spaß
    Liebe Grüße 🙂

  6. Starbucks Work Dates sind sowieso die aller besten 🙂 müssen wir auf jeden Fall über den Winter wieder öfter machen, vor allem wenn es so kalt ist.

  7. Das ist ein echt gut gelungener Blogeintrag 🙂
    Von daheim zu arbeiten ist toll !! Oder auch wenn man mal abwechslung braucht einfach in eine andere Stadt reisen. Weiter so:)

Schreibe einen Kommentar